RainerApfelsaft

Navigation

Kategorien

Zusätzliches

Beiläufiges
Notwendiges
Interessantes
Wissenswertes
Überraschendes

News

Die Neuigkeiten stehen stets an dieser Stelle. Viel Neues gibt es nicht. Nur so viel: diese Seite ist neu.

News
Ein ganz normaler Verrückter ODER bewunderswerte Courage

Nachdem ich mit dem letzten Zug am gestrigen Abend nach Dresden gefahren bin, wo ich nun während des Studiums wohne, lief ich gemütlich und völlig frei von irgendwelchem Zeitdruck oder Stress gemütlich Richtung wohnung und hörte nebenbei - obwohl nebenbei ein wenig untertrieben ist - Musik.
Ich rockte halt ein wenig ab, während ich so lief und tanzte ein bischen vor mich hin vorbei an zwei jungen Frauen - ich schätzte sie auf Mitte Zwanzig - , die am Straßenrand standen und das tun, was Frauen meistens tun, nämlich reden...
Ich bemerkte, dass sie mich ein wenig komisch anschauten, als ich so an ihnen "vorbeitanzte" und mir meinen Weg Richtung WG bahnte. Sie fielen mir genauso kurz auf, wie ich sie wieder vergessen hatte - schließlich hatte ich meine Aufmerksamkeit zum größten Teil auf die Musik, die ich hörte, gerichtet.
Umso verwunderter war ich, als mich plötzlich jemand von hinten auf die linke Schulter tippte. Ich nahm meine Ohrhörer aus den Ohren und drehte mich über die linke Schulter schauend leicht nach links. Es waren die beiden jungen Frauen. Sie fragten, ob bei mir alles in Ordnung sei, ob ich sehr viele Drogen oder zuviel Alkohol konumiert hätte, wobei sie - so sagten sie es mir - letzteres schon ausgeschlossen hattest, ob des sicheren Schrittes, den ich an den Tag legte. Ich lächelte zwar schon, als ich mich umdrehte - ich war halt gut gelaunt - , aber als ich die jungen Damen dies fragen hörte, musste ich doch noch ein wenig mehr schmunzeln. Ich antwortete, dass es mir gut gänge, ich weder illegale Drogen, noch Alkohol konsumiert hatte und ausschließlich aufgrund der Musik so ausgelassen durch die Gegend sprang, während ich meine Musik genoss. Sie antworten so etwas wie: "Das ist völlig in Ordnung. Gute Laune darf man durchaus haben." Lächelten mir zu und machten sich von dannen.

Anfangs fand ich es ein wenig ulkig, später fiel mir auf, dass ich ihnen hätte für dieses große Maß an Hilfsbereitschaft und Courage danken sollen. Sehr ärgerlich , dass ich es nicht tat!

Nach der Begegnung fand ich es fast ein wenig paradox, dass ich als ich an der Wohnung ankam "Chicago" von CLueso im Ohr hatte, ein Lied über eine Suchtkranke.

8.10.07 02:56
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Thilo (9.10.07 11:53)
Danke für den Link zu dieser tollen Musik. Hab den Song sehr lang nicht mehr gehört...


lukrezia / Website (20.1.08 12:24)
"Ich muss ja ganz schön fertig aussehen." Das wäre mein erster Gedanke gewesen.....
Das war ja fast schon ne Beleidigung. Aber schön wenn du das so positiv aufnimmst.

lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de