RainerApfelsaft

Navigation

Kategorien

Zusätzliches

Beiläufiges
Notwendiges
Interessantes
Wissenswertes
Überraschendes

News

Die Neuigkeiten stehen stets an dieser Stelle. Viel Neues gibt es nicht. Nur so viel: diese Seite ist neu.

News


Beiläufiges:
Ich freue mich über jede Art von Feedback.

Kontakt über Kontaktformular oder E-Mail(rainerapfelsaft@web.de) möglich.


Jo, was gibt es noch so an Dingen, die die Welt nicht braucht. Also ich wollte hier gerade ein wenig den Populismus ins Lächerliche ziehen und schreiben: Krieg, Armut, Elend, ... Aber wenn ich ganz ehrlich bin - so mein erster Gedanke, kurz bevor ich diese Wörter getippt habe: Würden wir zufrieden sein, wenn es all das nicht gäbe. Wie schwer fällt es uns schon heute, unseren sozialen und materiellen Stand mit Zufriedenheit zur Kenntnis zu nehmen, verglichen mit den Millionen von Menschen, die nicht das Geld zur Behandlung ihrer totbringenden Krankheit haben, nicht die Mittel und die Möglichkeit, ihre Kinder vor IHREM Schicksal zu bewahren, ihnen eine Schulbildung und medizinische Versorgung während es Heranwachsen zu ermöglichen, nicht die Mittel den eigenen Hunger und Durst vollständig zu stillen oder auch nicht die Möglichkeit sich irgendwo niederzulassen und ein stabiles Umfeld für die Familie zu schaffen, weil Krieg und politische Verfolgung ihnen die Existenzgrundlage genommen haben.

Wann habt ihr euch das letzte mal gefreut, wie gefüllt euer Abendbrottisch ist, was für ein Luxus es ist, sich das Brot mit Butter und einer von 5 verschiedenen Käsesorten von überall aus der Welt schmackhaft zu machen, oder sich einen Joghurt zu Gemüte zu führen. Wie oft wird über Größenwahnsinnige gesprochen oder geschrieben? Aber ist es nicht eine Grundintention des Menschen, nach mehr zu streben, und das erreichte immer und immer wieder zu überbieten?

Jaja, ich verfalle schon wieder in Gesülze, aber irgendie hab' ich heute ein wenig meinen sozialen/philosophischen Tag. Bei soviel, wie ich aber sonst immer rede ist es aber kaum ein Wunder, dass ich manchmal niemanden finde, bei dem ich meine Worte an den Mann bringen kann und dann muss halt einfach der Blog herhalten.

 

Genau sowas ist ein Blog. Man hält eigene Gedanken fest und schmunzelt vielleicht in 20 Jahren darüber, oder hat sich in der Zeit so negativ verändert und sagt dann: "So, hmmmm, das waren also meine Ideale. Hmmmmmmm. Hmmmmmmm. Ahhhhhh - hmmmmmmm.
Naja, hat nicht sollen sein... "

In seltenen Fällen geht man vielleicht auch 100% konform mit dem was man da hinterlassen hat konform - ein Indiz dafür, dass sich eine feste Persönlichkeit entwickelt und in diesen Punkten nicht verändert hat.

Naja, mal schauen, was da auf uns zukommt!

Gratis bloggen bei
myblog.de